CheckMK im LXC Container unter Proxmox installieren

Moin!

CheckMK ist eine Open Source Softwarelösung um Hosts und andere IT Komponenten zu überwachen. So ist es möglich den Host durch simples anpingen oder durch einen Agent zu überwachen. Der Agent hat den entscheidenen Vorteil, dass dieser deutlich mehr Informationen über den Zustand des Hosts liefern kann.
Es ist auch möglich durch SNMP den Zustand zu überprüfen.

CheckMK unterscheidet sich dabei in 2 für uns relevante Editionen. Die Raw Edition ohne jegliche Beschränkungen der Hostanzahl, aber mit eingeschränktem Funktionsumfang und die Free Enterprise Edition, welche nur 25 Hosts ermöglicht, aber mit allen Funktionen der Enterprise Edition.
Eine genaue Übersicht der Funktionen der einzelnen Editionen ist hier möglich.
In meinem Beispiel werden wir die Installation der Raw Edition durchführen, da ich aktuell mehr als 35 Hosts betreibe.

Wir benötigen folgendes:

Wir rufen die Download Seite von CheckMK auf und suchen uns als erstes die entsprechende Edition raus. Anschließend wählen wir die aktuelle 2.x Version aus und im Anschluss die Plattform. In diesem Beispiel wird es Debian 11 sein. Abschließend ist die Version des OS zu wählen und der Link unter dem Download Button wird in die Zwischenablage kopiert. Wir benötigen ihn im nächsten Step.

Wir werden eine etwas aufwändigere Art der Installation wählen. So können wir das Paket, welches wir runtergeladen haben auf eventuelle Fehler prüfen.

Nun verbinden wir uns per SSH auf den Container und starten mit der Magie. Zunächst müssen wir das Paket herunterladen. Dazu wechseln wir in den tmp Ordner.

cd /tmp
wget https://download.checkmk.com/checkmk/2.0.0p20/check-mk-raw-2.0.0p20_0.bullseye_amd64.deb

Danach müssen wir dpkg-sig installieren, welches uns ermöglicht ein signiertes Paket wie das von CheckMK zu installieren.

sudo apt update && sudo apt upgrade -y && sudo apt install dpkg-sig

Da die Pakete mit GnuPG signiert sind, müssen wir uns den passenden Schlüssel bei CheckMK herunterladen und zum System hinzufügen.

wget https://download.checkmk.com/checkmk/Check_MK-pubkey.gpg
sudo gpg --import Check_MK-pubkey.gpg

Jetzt können wir das Paket verifizieren und anschließend installieren.

dpkg-sig --verify check-mk-raw-2.0.0p20_0.bullseye_amd64.deb
sudo apt install /tmp/check-mk-raw-2.0.0p20_0.bullseye_amd64.deb

Das Paket sollte nun erfolgreich installiert worden sein. Also löschen wir die Installationsdatei. Damit wir jetzt CheckMK nutzen können, müssen wir eine Site anlegen. Auf der Site legt ihr später die einzelnen Hosts an, die überwacht werden sollen.

sudo omd create seitename

Wir sollten das Zugangspasswort ändern, da das bei der Seitengenerierung angelegte Passwort nicht leicht zu merken ist. Dazu öffnen wir den administrativen Bereich und passen das Passwort an.

sudo omd su seitenname
htpasswd etc/htpasswd cmkadmin

Damit die Seite verwendet werden kann, müssen wir den Dienst noch starten.

sudo omd start

Wir können das WebUI aufrufen, indem wir im Browser folgende URL öffnen: http://IP.des.CheckMK.Container/seitenname

Grüße gehen aus dem Archiv!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.